Wiener Slawistischer Almanach

Wiener Slawistischer Almanach

Internationale Zeitschrift für Literatur- und Sprachwissenschaft der Gesellschaft zur Förderung slawistischer Studien, Wien (ISSN 0258-6819) (Art.-Nr. WSA 001)

Erscheint seit 1978 (bis Band 50/2002 im Verlag der Gesellschaft zur Förderung slawistischer Studien, Wien).

Der Wiener Slawistische Almanach wird herausgegeben von Aage A. Hansen-Löve und Tilmann Reuther.

Erscheinungsweise: halbjährlich
Preis pro Band: EUR 34,00 (Jahresabo: EUR 68,00 inkl. Porto innerhalb Deutschlands, zzgl. Versandkosten bei Lieferung außerhalb Deutschlands)
Zuletzt erschienen: Band 74 (2015) und Band 76 (2016)

Ihre Abobestellung richten Sie bitte an den Buchhandel oder direkt an uns:

Verlag Otto Sagner
Kubon & Sagner
Heßstraße 39/41
80798 München (Germany)
eMail: verlag@kubon-sagner.de
Fax: 089 54218-226

Lieferbarkeit rückliegender Einzelhefte und Jahrgänge auf Anfrage!

 

Wir haben 33 Ergebnisse für Sie


   1   2   3   4      

Cover

78/2016. Hansen-Löve, Aage A.; Reuther, Tilmann; Biti, Vladimir: Wiener Slawistischer Almanach, Band 78/2016 Leipzig, Wien, Biblion Media 2016. ISBN 0258-6819. Br., 298 S. m. Tab., 34,00 Euro, Artikelnr. 7078, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Davor Dukić (Zagreb), Das Geschriebene und das Verschwiegene: Venedig in der Literatur kroatischer Länder vor der Entstehung des modernen Nationalismus; Vladimir Biti (Wien), Miroslav Krleža und die kroatische Enteignungsgeschichte; Stijn Vervaet (Oslo), A Janus-Faced Modernity? Narratives of Austro-Hungarian Rule (1878–1918) in Bosnian Literature; Геннадий М. Зельдович (Warszawa), «Золотое сечение» и композиция лирического текста; Марианна Леонова (Göttingen), Другой и его функция в прозе Лермонтова; Маша Левина-Паркер / Михаил Левин (Irvine), Андрей Белый: Тема моя – косноязычие; Валерий Мерлин (Jerusalem), Поэтическая лингвистика Мандельштама: русский ларингал; Marina Lupishko (Le Havre), When Bach meets Russian Formalism: Yakov Druskin’s Emphasis as a musical-rhetorical, literary, and aesthetic concept; Михаил Вайскопф (Jerusalem), Исаак Бабель: поэтика и политика; Rezension: Irina Paperno, “Who, What Am I?”. Tolstoy Struggles to Narrate the Self, Ithaca/London 2014 (Christian Zehnder); Rezension: Roman Kopřiva, Internationalismus der Dichter. Einblick in Reiner Kunzes und Jan Skácels literarische Wechselbeziehungen. Mit einigen Bezügen zur Weltliteratur, Dresden 2013 (Stefan Simonek).


Cover

76/2015. Martin, Erik; Schahadat, Schamma; Wutsdorff, Irina: Eine andere Moderne? Diskursverflechtungen in der russischen Kultur. (Literatur und Philosophie III) Leipzig, Wien, Biblion Media 2016. ISBN 0258-6819. Br., 304 S. m. Abb., 34,00 Euro, Artikelnr. 7076, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Für das russische Kultursystem wird immer wieder die Tendenz hervorgehoben, kulturelle Selbstreflexion vorrangig im Medium der Literatur zu betreiben. Besonders prägnant zeigt sich der vielfach konstatierte Literaturzentrismus etwa in den klassischen Romanen des Realismus, die ein breites Spektrum an Fragen religions- und moral- sowie gesellschafts- und geschichtsphilosophischer bis hin zu wissenschafts- und erkenntniskritischer Art verhandeln. Andererseits benutzt der philosophische Diskurs oftmals literarische Formen und Genres (so bei Odoevskij oder Rozanov) oder nimmt literarische und ästhetische Probleme als Ausgangspunkt für seine Überlegungen auf (wie bei Bachtin oder Berdjaev). Die Beobachtung, dass Philosophie und Literatur in der russischen Kultur besonders eng miteinander verschränkt sind, erfolgt allerdings vor dem Hintergrund eines (westlichen) Kulturverständnisses, in dem die einzelnen Diskurse stärker ausdifferenziert und deutlicher voneinander getrennt sind. Da der Beginn für die Trennung der einzelnen Diskurse meist im Zeitalter der Aufklärung - dem Anfang der Makroepoche Moderne - festgemacht wird, ist mit der Vermischung von Literatur und Philosophie oftmals der Verdacht auf eine diskursive Rückständigkeit der russischen Kultur verbunden.


Cover

74/2014. Hansen-Löve, Aage A.; Reuther, Tilmann (Hrsg.): Wiener Slawistischer Almanach, Band 74/2014. München Berlin Wien, Verlag Otto Sagner 2015. ISBN 0258-6819. Br., 408 S., 32,00 Euro, Artikelnr. 7074, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

Aus dem Inhalt: Scholz, Nora: Die Freiheit des Helden in der fiktiven Welt: Das utopistische Potential in Evgenij Onegin; Meyer, Holt: "(Ne govorim už o stichach)": Die Klammer in Evgenij Onegin als Leerstelle in der Puškin-Literatur; Pil'd, Lea: Literatzrnaja strategija Feta v "Moich vospominanijach". Pis'ma Tolstogo; Grübel, Rainer: "Bene scribere vitam". Life writing by, with and on Vasilii Rozanov: An Essay on its Genres and its Semiotic Perspectives; Panova, Lada G.: "Živaja poezija slova-predmeta": o mandel'štamovskom invariante "de rerum natura"; Hofmann, Tatjana: Sergej M. Tret'jakovs topographische Poetik am Beispiel der frühen Lyrik: "Železnaja pauza" (1919) und "Jasnyš" (1922); Widder, Roman: Andrej Platonovs Topographie des Politischen ("Džan" und "Sčastlivja Moskva"), 2. Teil; Smola, Klavdia: Archaische Sprache der Diktatur: Hybride Texturen der neuen russischen Dystopien; Eshelman, Raoul: Substance, Spinoza, and Performatism. Mikhail Shiskin's "Venerin volos" and Olga Tokarczuk's "Bieguny"; Zhukova, Maria: Magie einer Gratisschau in Vladimir Sorokins Stück "s Novym Godom"; Tigges, Stefan: "Von der Weltseele zur Über-Marionette. Čechovs Traumtheater als avantgardistische Versuchsanordnung", Bielefeld 2010 (Rezension: Maria Deppermann, Innsbruck); Stančic, Mirjana: "Verschüttete Literatur. Die deutschsprachige Dichtung auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien von 1800 bis 1945" Wien-Köln-Weimar 2013 (Rezension: Vladimir Biti, Wien); Fabian, Jeanette: "Poetismus. Ästhetische Theorie und künstlerische Praxis der tschechischen Avantgarde" Wien/München/Berlin 2013 (Rezension: Anja Burghardt, Salzburg/München); Gospodinov, Georgi: "Physik der Schwermut" Graz-Wien 2014 (Rezension: Svetlana Kazakova, München); Imidž, dialog, eksperiment - polja sovremennoj russkoj poezii, Chenrike Štal', Marion Rutz (sost.), München/Berlin/Washington 2013 (Rezension: Ilja Kukuj, München).


Cover

73/2014. Hansen-Löve, Aage A.; Reuther, Tilmann (Hrsg.): Wie nicht sprechen...? Apophatik des Unsagbaren im (russischen) Kunstdenken. Tagung der Seidlvilla München, Nikolaiplatz 1b, 7.-9.3.2013 München Berlin Wien, Verlag Otto Sagner 2015. ISBN 978-3-86688-496-0. Br., 565 S., 32,00 Euro, Artikelnr. 7073, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen | Leseprobe

Der Band enthält die Beiträge der Münchener Tagung Wie nicht sprechen..? Apophatik des Unsagbaren im (russischen) Kunstdenken (7.-9.3.2013): Aage A. Hansen-Löve, Viel Lärm um Nichts - Kleine Einstimmung auf ein großes Thema. Alfred Nozsicska, Wie (nicht) vom Sein reden? Joost van Baak, Slov net. Ein Versuch aus kognitiver Sicht. Christian Zehnder, Vladimir Losskys Studie zu Meister Eckhart: vom Unaussprechlichen zum Metonymschen? Renate Lachmann, Hesychastische Momente in Gogol's Poetik. Wolf Schmid, Narrative Apophasis bei Puškin und Čechov. Die Erzählungen Belkins und Zwischen den Jahren. Jurij Murašov, Pustoslovie. Antiökonomien des Erzählens in Saltykov-Ščedrins Gospoda Golovlevy. Schamma Schahadat, Vielsprechen statt Nichtsprechen: Die "dicken Romane" des russischen Ralismus (Tolstoj und Dostoevskij). Peter Alberg Jensen, Parenthesen in Krieg und Frieden. Walter Koschmal, Anfang und Ende des (literarischen) Reiseberichts in Russland? Rainer Grübel, Formen apophatischer Religionskunst und Kunstreligion in der russischen Moderne. Swetlana Kazakova, Die Buchrolle der Polyhymnia: Brjusovs poetischer Duktus. Anke Niederbudde, Eine apophatische Suche nach der Rechtfertigung des Lebens: Innokentij Annenskijs "Belyj ekstaz". Rolf Fieguth (Fribourg), Im Schatten des Wortes. Zur Poetik des Schweigens bei Cyprian Norwid. Susanne Frank, Transformationsästhetiken der Moderne: Symbolismus - Sozrealismus. Am Beispiel der Symbolik "weiß" und "Eis". Renata von Maydell, Gott in der Stille. Gumilev. Riccardo Nicolosi, Apophatik und Formalismus. Lidija Ginzburgs Zapiski blokadnogo čeloveka. Dagmar Burkhart, Apophatik oder verbale Repräsentation? Die Shoah in Texten von Danilo Kiš und Aleksandar Tišma. Nora Scholz, Entsemantisierung und Ich-Verlust: Non-Dualismen bei Vladimir Nabokov. Brigitte Obermayr, Verneinung, Verteilung, Übertreibung und andere apophatische Verfahren (Am Beispiel Dmitrij A. Prigov). Hans Günther, Die postsowjetische Leere und die schwarzen Ikonen der Avantgarde bei Makanin und Pelevin.


Cover

72/2013. Reuther, Tilmann (Hrsg.): Slavistische Linguistik 2012. Und weitere linguistische Beiträge. München Berlin Wien, Verlag Otto Sagner 2015. ISBN 978-3-86688-532-5. Br., 282 S. mit farb. Abb., 32,00 Euro, Artikelnr. 7072, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen | Leseprobe

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Der Band bringt einige Beiträge des 38. Konstanzer Slavistischen Arbeitstreffens in Tainach/Tinje (Sept. 2012): W. Breu, Zahlen im totalen Sprachkontakt: Das komplexe System der Numeralia im Moliseslavischen; S. Del Gaudio, Ukrainisch-weißrussische Übergangsdialekte im nordwestlichen Gebiet der Region Černihiv; H.R. Mehlig, Nicht-zählbare Kollektiva im verbalen Bereich zu konativen Prädikationen des Typs My pootkryvali, pootkryvali butylku, no tak i ne otkryli; I. Mendoza, Verhinderte Grammatikalisierung? Zur Diachronie von Resultativkonstruktionen mit mieć "haben" im Polnischen; D. Weiss, Parlamentsdebatten in der russischen Gosduma: Originalton vs. Transkript. Die weiteren durchwegs linguistischen Beiträge sind: S. Kempgen, Die kirchenslawischen Inschriften im St.Veitsdom auf der Prager Burg; J. Raecke, Wortbildung als Maskenbildnerin für Texte; D. Romic, Stereotype und nicht-stereotype sekundäre Bedeutungen von Nationen, Ländern und Ethnien im Bosnischen, Kroatischen, Serbischen; D. Scheller-Boltz, Konfixkomposita im Polnischen aus pragmatischer und soziolinguistischer Sicht. Dazu kommen zwei Rezensionen: M: Lewandowski, The language of football: an English-Polish contrastive study (W. Stadler); D: Burkhart, Hautgedächtnis (E. Binder).


Cover

71/2013. Hanse-Löve, Aage A.; Reuther, Tilmann (Hrsg.): Wiener Slawistischer Almanach, Band 71/2013. München Berlin Wien, Verlag Otto Sagner 2014. ISBN 0258-6819. Br., 402 S. Inhaltsverz., 32,00 Euro, Artikelnr. 7071, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Aus dem Inhalt: Smith, A.: Marina Tsvetaeva's memoir on Maksimilian Voloshin in the context of artistic and intellectual trends of the 1910s-1930s; Löwenstein, P.: Das paradoxon in Sigizmund Kržižanovskijs Prosa; Widder, R.: Andrej Platonovs Topographie des Politischen (Džan und Sčastlivaja Moskva). 1. Teil; Hofmann, T.: Oksana Zabužkos Kulturnationalismus; uvm.


Cover

70/2012. Hanse-Löve, Aage A.; Reuther, Tilmann (Hrsg.): Wiener Slawistischer Almanach, Band 70/2012. München Berlin Wien, Verlag Otto Sagner 2013. ISBN 0258-6819. Br., 372 S. Inhaltsverz., 32,00 Euro, Artikelnr. 7070, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Aus dem Inhalt: Könönen, M.: A Holy Fool or a Delirious Lunatic - Madness as a Virtue in Russian Literature; Drozdek, A.: Lopukhin and the Spiritual Renewal; Günther, H.: Dreimal Oper im Roman - Rousseau, Tolstoj, Flaubert; Peters, J.-U.: Melancholische Reflexion und utopischer Vorschein. Čechovs späte Prosa und ihre frühe Rezeption in Russland während des Fin de Siecle; Thielemann, N.: Fiktionale Szenarien - Eine kommunikative Gattung des Humors in zwanglosen Gesprächen; Anstatt, T./Clasmeier, C.: Wie häufig ist "poplakat'"? Subjektive Frequenz und russischer Verbalaspekt; Clasmeier, C.: Affixe und ihre Folgen. Verbflexion und aspektuelle Derivation im russischen mentalen Lexikon; Hentschel, G./Zeller, J.P.: Gemischte Rede, gemischter Diskurs, Sprechtypen: Weißrussisch, Russisch und gemischte Rede in der Kommunikation weißrussischer Familien; Kempgen, S.: Bože moj - der Vokativ ist ja gar kein Kasus!; Lehmann, V.: On the Grammatical Status of Analytical Paradigm in Russian, uvm.


Cover

69/2012. Frank, Susanne; Schahadat, Schamma (Hrsg.): Evidenz und Zeugenschaft. Für Renate Lachmann. München Berlin Wien, Verlag Otto Sagner 2013. ISBN 978-3-86688-377-2. Br., 562 S., Inhaltsverz. mit farb. Abb., 32,00 Euro, Artikelnr. 7069, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Aus dem Inhalt: Franziska Thun-Hohenstein und Susanne Frank: Varlam Šalamovs Arbeit an einer Poetik der Operativität; Magdalena Marszałek: Traum/Albtraum, Phantasma und Zeugnis in der posttestimonialen Literatur; Tatjana Petzer: Die Evidenz der Liste; Sylvia Sasse: Zeugnistheater; Miranda Jakiša: Die Evidenz Srebrenicas: Oliver Frljićs Theatergericht; Davor Beganović: Fakten, Verschwörungen, Dystopie; Wolf Schmid: Thomas Manns oblique Zeugenschaft in Doktor Faustus; Annette Werberger: Das Primitive als Evidenzerzeuger des Modernen; Thomas Grob: Evidenz des Leeren; Tomáš Glanc: Achtung! Hier endet die Literatur; Riccardo Nicolosi: Evidenz und Kontrafaktizität im (russischen) Naturalismus; Nadejda Grigorieva: Die Krise der Evidenz im russischen Symbolismus; Irina Wutsdorff: Evidentia-Strategien im Diskurs der Slavophilen; Holt Meyer: Evidenz und Texterzeugung der 'Ammenmilch' bei Veresaev, Novikov, Gordin und Lotman; Aage A. Hansen-Löve: Krieg der Literatur. Tolstoj und das Kameraauge; Schamma Schahadat: Fotografiestreit und Formalismusvorwurf; Igor Smirnov: Evidenz und Blindheit; Rainer Grübel: Evidenz in den drei Medien der Literatur. Die SS in Wortkunst, Erzählkunst und Schauspielkunst; Susanne Strätling: Subversive Signaturen; Natascha Drubek: Rhetorische evidentia in der frühen sowjetischen Filmchronik: Vskrytie moščej Sergija Radonežskogo (1919); Wolfgang Beilenhoff und Sabine Hänsgen: Über Bilder sprechen: Die Stimme des Autors in Der gewöhnliche Faschismus; Karl Eimermacher: Krieg, Völkermord, Gulag aus der Perspektive von Evidenz und Zeugenschaft.


Cover

68/2011. Wiener Slawistischer Almanach, Band 68/2011. München Berlin Wien, Verlag Otto Sagner 2012. ISBN . Br., 362 S. Inhaltsverz., 32,00 Euro, Artikelnr. 7068, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Aus dem Inhalt: Burghardt, A.: Mandel'štams Pathosformeln Armeniens; Ićin, K.: Assimilation = Slavery: The City of Truth by Lev Lunts; Rennert, A.: Rodčenko, Majakovskij und der Bärenzwinger im Zoologischen Garten Berlin; Meindl, M.: Politische Narrative und Inzensierungen in aktueller russischer Literatur; Krier, A.: Vladimir Sorokins "Neues Russland" zwischen Zuckerkremln und Körperstrafen: Die Zukunft als Vergangenheit; Matich, O.; Limonov, Eduard: Man with a Typewriter, Sewing Machine, and Machine Gun; Schwart, M.; Weller, N.: Putins Matrix: Zur Mystifizierung, Banalisierung und Subversion des Politischen in aktueller russischer Fantastik; Meindl, M.: Politisierung und apokalyptischer Diskurs bei Kirill Medvedev; Katušić, B.: Zwei Medien - Eine Ausdrucksweise. Literatur und Photographie in der postmodernen kroatischen Prosa; uvm.


Cover

67/2011. Kempgen, Sebastian; Reuther, Tilmann: Slavistische Linguistik 2010. München Berlin Wien, Verlag Otto Sagner 2012. ISBN 978-3-86688-249-2. Br., 324 S. Inhaltsverz., 32,00 Euro, Artikelnr. 7067, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Der Band vereinigt den Großteil jener Beiträge, die in ihrer mündlichen Version anlässlich der 36. Arbeitstagung des "Konstanzer Kreises" deutscher, österreichischer und schweizer SlawistInnen im Jahr 2010 in Bamberg vorgetragen wurden. Die Beiträge haben im einzelnen die folgenden Themen: T. Anstatt, Sprachattrition. Abbau der Erstsprache bei russisch-deutschen Jugendlichen; T. Berger, Perfektivierung durch Präfix im Tschechischen; W. Breu, E. Adamou, Slavische Varietäten in nichtslavophonen Ländern Europas; O. I. Dioubina-Reubold, Rhythmus in Film, rhethorischer Rede und Prosatext im Russischen; G. Hentschel, B. Kittel, Weissrussische Dreisprachigkeit?; S. Kempgen (Bamberg), Weltbevölkerung, Lebenserwartung, Geographie und Sprachwandel; V. Lehmann, Tempus und "Passiv" im Polnischen; H. R. Mehlig (Kiel), Prädikationen im imperfektiven Aspekt als Anaphora; I. Mendoza, Sprache und Macht. Zur Struktur von Verhörprotokollen der zweiten Stalinschen Säuberungswelle; A.-M. Meyer, Polnisches Fluchen und Verfluchen im allgemeinslavischen Kontext; R. Rathmayr, Behaupten und Begründen in russischen Bewerbungsgesprächen; uvm.


   1   2   3   4