Die Welt der Slaven – Sammelbände

Die Welt der Slaven – Sammelbände

Herausgegeben von Peter Rehder und Igor Smirnov.

Wir haben 54 Ergebnisse für Sie


   1   2   3   4   5      

Cover

56. Benakk'o, Rozanna (Hrsg.): Glagol'nyj vid: grammatičeskoe značenie i kontekst. Verbal Aspect: Grammatical Meaning and Context. München - Berlin, Verlag Otto Sagner 2015. ISBN 978-3-86688-526-4. Geb., 609 S., Bibl., Tab., 66,00 Euro, Artikelnr. 9105, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen | Leseprobe

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

V sbornike predstavleny stat'i po materialam dokladov III Meždunarodnoj Konferencii "Glagol'nyj vid: grammatičeskoe značenie i kontekst", kotoraja sostojalas' s 30 sentjabrja po 4 oktjabrja 2011 g. v Paduanskom universitete. Konferencija provodilas' v ramkach programmy Kommissii po Aspektologii Meždunarodnogo Komiteta Slavistov. Cel'ju konferencii bylo obsuždenie vlijanija različnych faktorov konteksta (leksičeskogo, sintaksičeskogo, situativnogo) na vybor vidovoj grammemy i na realizaciju ee častnych značenij. Obsuždenie velos' prežde vsego na materiale russkogo i drugich slavjanskich jazykov; analiz, odnako, provodilsja i v bolee širokoj sopostavitel'no-tipologičeskoj perspetive, v primenenii k neslavjanskim jazykam, raspologajuščim temi ili inymi sposobami vyraženija vida.


Cover

55. Nomachi, Motoki; Danylenko, Andrii; Piper, Predrag (Hrsg.): Grammaticalization and Lexicalization in the Slavic Languages. Proceedings from the 36th Meeting of the Commission on the Grammatical Structure of the Slavic Languages of the International Committee Slavists. München - Berlin, Verlag Otto Sagner 2014. ISBN 978-3-86688-520-2. Geb., 436 S., 48,00 Euro, Artikelnr. 9104, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen | Leseprobe

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

V sbornike publikujutsja doklady učastnikov meždunarodnoj naučnoj konferencii "Grammatikalizacija i leksikalizacija v slavjanskich jazykach", prochodivšej v Sappoporo s 11 po 14 nojabrja 2011 g. V ramkach konferencii bylo provedeno očerednoe zasedanie komissii po izučeniju grammatičeskogo stroja slavjansich jazykov Meždunarodnogo komiteta slavistov. Parallel'no s rabotoj grammatičeskoj komissii sostojalos' zasedanie sekcii, v kotoroj 24 učastnika konferencii iz 15 stran mira čitali i obsuždali doklady, posvjaščennye izučniju grammatikalizacii i leksikalizacii i svjazannych s nimi javlenij v diachroničeskich, sinchroničeskich, areal'nych i tipologičeskich otnošenijach.


Cover

54. Hausbacher, Eva; Huber, Elena; Hargaßner, Julia (Hrsg.): Fashion, Consumption and Everyday Culture in the Soviet Union between 1945 and 1985. München - Berlin, Verlag Otto Sagner 2014. ISBN 978-3-86688-522-6. Geb., 230 S. mit s/w und farb. Abb., 42,00 Euro, Artikelnr. 9103, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen | Leseprobe

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

The volume at hand collects the papers given at a conference at Salzburg University in October 2013 on the topic of Soviet fashion from the Thaw until the beginning of the Perestroika. Divided into the three sections "Socialist Fashion", "Fashion and Society", and "Fashion and the Arts" the contributions cover a wide range of different aspects, such as the history of fashion, the culture of consumption, aspects of economy, and vestimental codes in film and literature. At the centre of this volume thus lies the everyday culture with its implicit gender structures, and issues of transfer, in particular of Western fashion. Focusing on material culture thus the potential of fashion and fashion practices to transform the norms of Soviet society come to the fore.


Cover

53. Beiträge der Europäischen Slavistischen Linguistik. Polyslav 17. Herausgegeben von Enrique Gutiérrez Rubio, Marta Falkowska, Ekaterina Kislova und Marzena Stępień. München - Berlin, Verlag Otto Sagner 2014. ISBN 978-3-86688-467-0. Geb., VIII, 252 S. mit s/w Abb., 42,00 Euro, Artikelnr. 9102, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen | Leseprobe

Der Band umfasst 30 Beiträge, die am 17. Arbeitstreffen der Europäischen Slavistischen Linguistik (Polaslav) an der Taras Ševčenko-Universität in Kiev präsentiert wurden. Der Großteil der Beiträge behandelt verschiedene semantische Themen, v.a. im Hinblick auf das Polnische (semantische Beschreibung einzelner Lexeme und Wortarten sowie Themen an der Schnittstelle Syntax-Semantik und Wortbildung-Semantik). Einen zweiten Schwerpunkt bilden Arbeiten zum Ukrainischen; in den Bereichen Morphologie, Prosodie, Semantik, Sprachgeschichte sowie deutsch-ukrainische Literaturkontakte. Weitere thematische Schwerpunkte sind Construction Grammar (am Beispiel des Polnischen) und Übersetzungsfragen (am Beispiel des Altkirchenslavischen, Kirchenslavischen, Russischen des 18. Jh.; Übersetzungstheorie). Einzelne Beiträge sind der Textlinguistik (Polnisch), der Soziolinguistik (Bulgarisch; Russisch-Tschechisch), der Lexikologie (Russinisch), dem Schnittpunkt zwischen Etymologie und moderner Lexikologie (Indogermanisch-Serbisch), der slavistischen Wissenschaftsgeschichte, der serbischen Kulturgeschichte, Gender-Stereotypen (Polnisch, Slovenisch) und dem russischen Verbalaspekt gewidmet.


Cover

52. Smola, Klavdia (Hrsg.): Osteuropäisch-jüdische Literaturen im 20. und 21. Jahrhundert: Identität und Poetik. Eastern European Jewish Literature of the 20th and 21st Centuries: Identity and Poetics. München - Berlin, Verlag Otto Sagner 2013. ISBN 978-3-86688-383-3. Geb., 440 S., 58,00 Euro, Artikelnr. 9100, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Der vorliegende Band versammelt Beiträge der im Bereich der Jüdischen Studien international anerkannten ForscherInnen aus Deutschland, Russland, Polen, Österreich, Ungarn und den USA. Zum Gegenstand der Untersuchung werden jüdische Literaturen des osteuropäischen Kulturraums vom frühen 20. Jahrhundert bis heute und somit die gegenseitigen Verkreuzungen und Einflüsse zwischen den slawischen und jüdischen Kulturtraditionen. Die Beiträge behandeln unterschiedliche, wenn auch zeitlich sich stets überlappende Kontexte: die Entstehung und Artikulation mehrkultureller Identitätsmuster im jüdischen intellektuellen Leben Anfang des 20. Jahrhunderts, jüdische Literatur der frühsowjetischen Zeit, die Zeit der Shoah, Antworten auf historische Katastrophen und Diktaturen in der spät- und postsowjetischen Periode sowie der jüngsten Gegenwart. Die gesamte Untersuchung verbindet sich dabei mit den Themen, die heute den Kern philologischer Diskussionen bilden: Interdependenz zwischen Identität und Poetik, fiktionale Topographien, kulturelle Übersetzung, transnationale und -kulturelle Schreibweisen, (post-)memoriale Literatur und Fiktionalisierung des Gedächtnisses.


Cover

51. Genderdiskurse und nationale Identität in Russland. Sowjetische und postsowjetische Zeit. Herausgegeben von Regine Nohejl, Olga Gorfinkel, Friederike Carl und Elisabeth Cheauré. München - Berlin, Verlag Otto Sagner 2013. ISBN 978-3-86688-365-9. Geb., 333 S. mit farb. Abb., 42,00 Euro, Artikelnr. 9099, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Die für Russland seit jeher charakteristische symbolische Aufladung von nationalen Identitätskonflikten mit Geschlechtermetaphern zeigt sich auch in der postsowjetischen Zeit in ausgeprägter Form. Die Öffnung nach Westen geht einher mit der Konjunktur eines Geschlechtermodells, das den Mann als starken Macho und die Frau als schönes Sexobjekt preist. Daneben führt die Rückbesinnung auf eigene vorsowjetische Traditionen zur Propagierung patriarchalisch-orthodoxer Rollenbilder. Schließlich hinterlassen die gescheiterten Unisex-Experimente der Sowjetzeit, die zu einer massiven Verschiebung und Verunsicherung von Geschlechtsidentitäten geführt haben, bis heute unübersehbare Spuren in der russischen Gesellschaft. Auf diese Weise ergibt sich ein faszinierender Einblick in die Eigenart nationaler Identitätsdiskurse in Russland und in die Werkstatt kultureller Konstruktions- und Projektionsmechanismen überhaupt. Im vorliegenden Band werden die gegenwärtige Situation und die sowjetische Zeit am Beispiel von Literatur, Film und Neuen Medien untersucht.


Cover

50. Deutsche Beiträge zum 15. Internationalen Slavistenkongress Minsk 2013. Herausgegeben von Sebastian Kempgen, Monika Wingender, Norbert Franz und Miranda Jakiša. München - Berlin, Verlag Otto Sagner 2013. ISBN 978-3-86688-359-8. Geb., 442 S., 68,00 Euro, Artikelnr. 9098, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Der vorliegende Band versammelt die deutschen Beiträge zum 15. Internationalen Slavistenkongress in Minsk (20.-27. August 2013). Der Band wird herausgegeben vom Vorstand des Deutschen Slavistenverbandes sowie vom vorigen Verbandsvorsitzenden und Herausgeber des Ohrider Bandes. Der Band enthält auf 442 Seiten insgesamt 39 Beiträge, 31 sprachwissenschaftliche und 8 literaturwissenschaftliche. Inhaltlich zeigen die Beiträge die Breite der deutschen slavistischen Forschung in Synchronie wie Diachronie und liefern Überblicke und Rückblicke ebenso wie Anregungen und Stellungnahmen zu aktuellen Fragen und Diskussionen.


Cover

49. Ulrich, Sonja; Kislova, Ekaterina; Kubicka, Emilia (Hrsg.): Beiträge der Europäischen Slavistischen Linguistik. (Polyslav) 16. München - Berlin, Verlag Otto Sagner 2013. ISBN 978-3-86688-361-1. Geb., 272 S. mit Tab., 44,00 Euro, Artikelnr. 9096, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Der vorliegende Sammelband enthält 42 Beiträge, die im Rahmen des 16. Arbeitstreffens der Europäischen Slavistischen Linguistik (Polyslav) am slavischen Seminar der Universität Zürich präsentiert wurden und aktuelle Forschungsergebnisse zu einem breit gefächerten sprachwissenschaftlichen Themenspektrum umfassen. Schwerpunkte sind: Wortbildung und Neologismen (im Russischen, Bulgarischen, Polnischen, Slovenischen und Ukrainischen), onomastische und etymologische Fragestellungen (im Polnischen, Russinischen und Sorbischen), Sprachkontakt aus historischer und aktueller Perspektive (Italienisch-Slovenisch; Deutsch-Russisch, Englisch-Kroatisch/Serbisch, Serbisch-Slovakisch) sowie Fragen der kognitiven und referentiellen Semantik (im Polnischen, Russischen und Ukrainischen). Acht Beiträge sind sprachgeschichtlichen Entwicklungen gewidmet; neben dem (Alt-)Kirchenslavischen liegt der Fokus dabei insbesondere auf "weltlichen" Sprachen des 18. Jhd. Des Weiteren beschäftigen sich einzelne Beiträge mit phonologischen, pragmatischen, prosodischen, soziolinguistischen und translationswissenschaftlichen Fragestellungen.


Cover

48. Schmid, Herta; Stelleman, Jenny (Hrsg.): Lermontov neu bewertet. Lermontov Revisited. Dramen - Epik - Lyrik - Übersetzung. München - Berlin, Verlag Otto Sagner 2013. ISBN 978-3-86688-324-6. Geb., 571 S., 64,00 Euro, Artikelnr. 9095, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Der Sammelband setzt die schon mit Čechovs Tat'jana Repina (Otto Sagner, München 2006, Sammelbände/Sborniki 25) begonnene Suche der Herausgeberinnen nach Neuem bei alten Meistern der russischen Literatur fort. Der Schwerpunkt liegt auf M. Ju. Lermontovs Weg zu einer eigenen Poetik des Dramas; Beiträge zu Romanwerken und Lyrik erweitern den Blick auf das Gesamtschaffen des Dichters, dessen Bedeutung für die russische und die Weltliteratur noch immer unterschätzt wird.


Cover

47. Krehl, Birgit (Hrsg.): Slavisches Drama und Theater in Vergangenheit und Gegenwart. Beiträge zur Jubiläumstagung anlässlich des 65. Geburtstages von Herta Schmid an der Universität Potsdam. München - Berlin, Verlag Otto Sagner 2012. ISBN 978-3-86688-273-7. Geb., 239 S., 38,00 Euro, Artikelnr. 9083, bestellen: InstitutionenBei Kubon & Sagner bestellen | PrivatkundenBei Biblion bestellen

eBook exklusiv in eBook exklusiv in Slavistik Digital enthalten enthalten.

Der vorliegende Sammelband umfasst Beiträge einer Tagung zum slavischen Drama und Theater, mit der Herta Schmid als eine der bedeutendsten Dramen- und Theaterwissenschaftlerinnen der deutschen Slavistik anlässlich ihres 65. Geburtstages geehrt wurde. Die komplexe Themenstellung verfolgte das Ziel, einen möglichst breiten interdisziplinären und internationalen Austausch zu dramen- und theatertheoretischen Fragen herbeizuführen. Es werden gattungspoetische, theaterästhetische, individualkünstlerische oder epochenspezifische Aspekte sowie Fragen des Performativen und Semiotischen diskutiert.


   1   2   3   4   5